Texte

Hier findet ihr ein paar Texte von Songs, von denen Ihr Euch einige auch downloaden könnt.

Theos These

Ich kauf Dir alles ab, nun texte mich schon zu.
Ich zahl auch gerne mehr, weil mein Geld so viel Gutes tut.
Was soll ich auf der Strasse? Mein Aktivismus heisst Konsum.
Ich rette die Welt mit dem Portemonnaie allein.

Wenn alle nur so wären wie ich,
Theos These wär vom Tisch.
Alles richtig, nichts mehr falsch,
Wenn alle nur so wären wie ich.

Schaut her: der Vollmondkohl, Waschnüsse und Ionen.
Falls Lukas‘ Baumwollwindel leckt, soll Seife da ja bloss nicht ran.
Und falls ein Strichcode funkt, hab ich einen Kuli hier.
Man hört und liest ja viel.
Und mein Konsum tut niemand weh.

Wenn alle nur so wären wie ich,
Theos These wär vom Tisch.
Alles richtig, nichts mehr falsch,
Wenn alle nur so wären wie ich.
 

Wenn alle so spendabel wären,
wäre  all das Falsche richtig.
Man tanzte auf Plantagen Samba,
jede Naht wäre frei von Schweiss.

Er, sie, wir, die

Er war als erster da.
Kaffee war damals meistens schwarz.
Dann Kreative überall:
Mehr Milch als Kaffee in den Tassen.

Er“ und „sie“, schnell „wir“ und „die“
dann: „Wir gegen die“

Er war als erster da.
Am Bauzaun Rentner, Omis in den Parks,
dann Erasmus-Stippvisiten.
In der Altstadt alle jung und eingeschrieben

„Er“ und „sie“, schnell „wir“ und „die“
dann: „Wir gegen die“

18 Knoten

Komm schon, wir gehen an Bord, dann bügeln wir das Meer.
Der Schalk im Nacken räumt dir gern die Schultern frei.
Das Morgen zählt jetzt nicht, wir kacken nackig in die See.
Mit voller Kraft voraus, dem Horizont in den Bauch!

Die Segel sind gesetzt, die Leinen doch längst los,
kein Blick fällt mehr zurück.

Die Fässer voll mit Rum, auch Zwieback hat’s genug.
Die Idioten glotzen blöd, winken ohne zu verstehen.
Den Kompass lass ruhig hier, es geht der Nase nach.
Ohne Ziel, ohne Verstand und ohne Kapitän!

Das Festland ausser Sicht

Immer hart am Wind, wo’s hingeht weiss nur er.
Festen Boden hatten wir schon viel zu lang.
Was Bewegung mit uns macht, zeigt uns der Wellengang.
Der Anker bleibt gelichtet bis die Fässer restlos leer.

Das Festland ausser Sicht

Viele Kanäle, wenig Zeit

Es klingelt.Doch wenn hier nichts vibriert,
dann geht mich das nicht an.
Zudem passt dieser Klingelton wohl kaum zu mir.
Am Ende nehm ich ab und kenn das Gegenüber nicht,
doch es wünscht sich im WG Buch eine Nachricht.

So viele Kanäle, so wenig Zeit. Die Leitung mir allein.

Wie geht’s Dir? Ich frag nur, weil ich gerade nicht online bin,
sonst säh ich ja in dem Profil.
Wir sehen uns so selten, doch das macht uns gar nichts aus,
denn unsere Daumen sind längst blau.

So viele Kanäle, So wenig Zeit. Im Bilde nur online.

Jetzt einfach los, mal sehen was geht: Keine Option.
Sicher zwitschert irgendwer ob es sich doch noch lohnt.

Mal 0, mal 1

Hierarchien sehen wir längst nicht mehr.
Alles Augenhöhe, den Tunnelblick haben alle hier gemein.
Lego ohne Schwerkraft, unser Code regiert.
Mate hält uns wach, keiner hier will heim
Alltag/ Arbeit/ Arbeit/ Freizeit: Entgrenzung freut den Boss

Hackathons und Coding Nights: Mal 0, mal 1
Feierabend nichts als Spiesserscheiss

Das Fixie ohne Bremse, endlich wieder im Büro.
Leerlauf, Runterschalten war nie unser Ding.
Den Chef duzen, das ist unsere Rebellion.
Die Luft schön schwer vom Testosteron.

Hackathons und Coding Nights: Mal 0, mal 1
Feierabend: Spiesserscheiss

Quarzsandhandschuh

Hey, mir ist da was entgangen:
Seit wann lohnt sich’s nur, wenn’s knallt?
Ziel und Weg heut verdreht,
was gestern saurer Apfel heute Pudels Kern.
Jede Steilvorlage gern gesehen:
endlich zeigen, was man im Training lernt.

Auf’s Maul weil’s Sinn macht oder aus Spass?
Hooligankultur nie meins.

Wenn Stadion und Studio dann noch nicht reicht,
Fällt Euch auch sonstwo ganz schnell ein Vorwand ein.
Damit’s auch sonstwo dann und wann mal eskaliert,
und dann und wann mal jemand liegenbleibt.

Geht ihr ruhig vor, ich komm nicht nach
denn ich teile nicht Euren Spass.

Die Kurve heute eine andere,
bin nie da zieh dennoch den Hut.
Ich gebe ja zu: Polit-Import lief gut,
doch lasst den Hool-Export bloss sein.
Der Quarz im Handschuh wichtiger als die Idee.
Ich bin raus, wenn’s weiter in die Richtung geht.

Auf’s Maul weil’s Sinn macht oder aus Spass?
Hooligankultur nie meins.

12

Zwölf Schlüssel hatte er.
Keine Tür blieb ihm verschlossen,
der Schulhof sein Revier.
Und heute braucht ihn niemand mehr.
Der Wecker schweigt nach 40 Jahren,
trotzdem immer pünktlich wach.

Keine Ahnung wie das geht: ein Leben ohne Pflicht

Zwei- ihm blieben zwei.
Für daheim und für den Benz,
den er öfter wäscht als fährt.
Die neue Welt so klein,
und niemand der zusammenzuckt,
wenn er durch die Flure schleicht

„Respekt“ und Angst jeden Tag,
das Futter für sein Ego 4 Jahrzehnte lang.
12 Schlüssel die im Blaumann klimpern
der Soundtrack seines Egofilms.

Keine Ahnung wie das geht: ein Leben ohne Pflicht

Blindgänger 

Endlich Futter für Gerede hier
ohne das man über sich selbst spricht.
Das alles scheint als gäb es Leben hier,
was niemand hier für möglich hielt

Schön dass Du hier bist, geh einfach hoch
Blindgänger
Jedes Brachland wär ja hier ein Schritt nach vorn
Blindgänger

Strasse dicht, heute gibt es was zu sehen,
Sirenen heulen sonst hier nie.
Was ist wesentlich? Zwei Arme frei.
Alle Fotoalben müssen mit
in die Sporthalle zum netten Stelldichein
bei Butterkuchen und Kaffee.

Schön dass Du hier bist, geh einfach hoch
Blindgänger
Jedes Brachland wär ja hier ein Schritt nach vorn
Blindgänger

Augenringe bis nach Meppen

Die Wattehöhle voll, das da draußen macht Dir Angst.
Er ist noch lange, lange nicht so weit.
Freund_innen sollen erstmal warten, das tun sie eh schon lang genug
Oder sollen kommen – sofern sie denn gesund.

Plötzlich alles anders, muss das wirklich sein?
Vielleicht am Anfang schon, doch muss das auch so bleiben?

Es gibt noch andere Menschen auch wenn der neue noch so klein.
Es gibt noch andere Themen auch wenn es unglaublich scheint.

Plötzlich alles anders, muss das wirklich sein?
Vielleicht am Anfang schon, doch muss das auch so bleiben?

Alles kreist um ihn. Wer sich nicht opfert, macht es verkehrt.
Augenringe bis nach Meppen gehören dazu.
Und wenn ich in 2 Jahren höre vom besten was Dir je passiert,
dann klingt das schizophren und nach Amnesie.